Sittensprung
Eine Komödie von Andrej Togni
Mit Karin Wirthner und Andrej Togni

 

Marc und Anabel vom „Institut Schöner Benehmen“ geben eine hilfreiche Einführung in diese drängenden Fragen. Sie präsentieren nicht die verstaubten Regeln des vorletzten Jahrhunderts, sondern eine süffige Mischung aus zeitgemässer Höflichkeit, dem minimalen Anstandsrest zwischen den Geschlechtern und den unzähligen damit verbundenen Fettnäpfchen. Sie debattieren über Bier- und Weintrinker, Mundgeruch und Schwangerschaften.

Die kleinen Gifteleien, die sie untereinander pflegen, lassen jedoch darauf schliessen, dass Anabel und Marc in einer schwierigen Phase sind: Als ihre Beziehung in die Brüche ging, waren sie aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen, weiterhin zusammenzuarbeiten. Beide scheinen sich in einer Notlage zu befinden, sind um Haltung bemüht – mit unterschiedlichem Erfolg. Die höfliche Fassade fängt an zu bröckeln. Beide versuchen, das Publikum auf ihre Seite zu ziehen, indem sie sich über den jeweils gerade abwesenden Partner auslassen. Die Situation spitzt sich zu, und es kommt zu einem überraschenden Showdown.

tanz

tisch

Bisherige Vorstellungen:
2005: Chäslager Stans Kritik
2006: Kleintheater Luzern Kritik

La Cappella, Bern; Theater am Gleis, Winterthur